Diese Wirtschaft tötet

Segbers_Wiesgickl_UmschlagBuchpräsentation

am Freitag,
dem 5. Juni 2015,
11:15 bis 12:45

Ort: Stuttgart, Ökumenesaal der alt-katholischen Gemeinde, Katharinenplatz 5 /Ecke Olgastrasse.

Vorstellung des Buches durch Ministerpräsident Bodo Ramelow
Diskussionsrunde über die Thematik des Buches mit:
Dr. Wolfgang Gern, Präsident des Diakonischen Werkes Hessen und Nassau, Conny Hildebrandt, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Prof. Dr. Franz Segbers

Moderation: Dr. Wolfgang Kessler, Chefredakteur Publik-Forum

Franz Segbers Simon Wiesgickl (Hrsg.):

›Diese Wirtschaft tötet‹
Kirchen gemeinsam gegen Kapitalismus

In Kooperation mit Publik Forum

VSA-Verlag, erscheint im Mai, EUR 16.80

Viele Glaubensgemeinschaften sind sich einig: Mit dem derzeitigen kapitalistischen System, das weltweit dramatische Ungleichheiten produziert, kann es so nicht weitergehen. In diesem Buch sind erstmals in deutscher Sprache die profiliertesten Autoren innerhalb dieser neuen weltweiten Ökumene versammelt.

Selten hat ein kirchliches Wort in der Öffentlichkeit eine solche nervöse, ja geradezu irritierte Resonanz ausgelöst wie das Schreiben Evangelii Gaudium von Papst Franziskus mit der Aussage: »Diese Wirtschaft tötet.« Kaum bekannt, keineswegs aber weniger aufregend sind die inhaltlich nahezu gleichen Beschlüsse der Zehnten Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen, auf die sich in Busan (Südkorea) nur wenige Wochen vor der Veröffentlichung des päpstlichen Schreibens fast 350 Kirchen aus der ganzen Welt geeinigt hatten. Sie zeigen: Erstmals gibt es eine große Ökumene in der klaren Ablehnung von Geist, Logik und Praxis des Kapitalismus.

Diese große Übereinstimmung wird in diesem Buch dargestellt und erläutert. Die Texte sind ein Hoffnungszeichen: Eine andere Kirche kündigt sich in der weltweiten Ökumene an, die einen Perspektivenwechsel vollzieht, von unten und von den Opfern her solidarisch ist und sich an der Seite der Opfer wehrt. Sie macht mit der Einsicht ernst: Der Kapitalismus ist tödlich für den Menschen und die ganze Schöpfung. Er muss in einer Kultur des Lebens überwunden werden. Die Autorinnen und Autoren ermutigen zu einer befreienden Praxis in den politischen und ökonomischen Zentren Europas.

Inhalt
Zur Einführung
Franz Segbers/Simon Wiesgickl
Die große Ökumene der Kirchen gegen den Kapitalismus ……….. 10
Von den Rändern ins Zentrum
Martin Robra
Wachsen in Übereinstimmung ………………………………………………. 26
Gerechtigkeit für Menschen und Mitwelt
Beat Dietschy
»Ökonomie des Lebens« –
eine konkrete Utopie der Ökumene ………………………………………. 35
Bemerkungen zu einem bemerkenswerten
Transformationsprozess
Jörg Rieger
Occupray! …………………………………………………………………………….. 46
Theologie für die 99 Prozent
Der Kapitalismus in der Kritik der Religionen
Franz Hinkelammert
Der Vorrang des Menschen im Konflikt
mit dem Fetischismus ……………………………………………………………. 62
Religionskritik, profane Theologie und humanistische Praxis
Kuno Füssel/Michael Ramminger
Kritik des Götzendienstes und des Fetischismus
in der Theologie der Befreiung und bei Papst Franziskus …………. 76
Karl-Heinz Brodbeck
Die globale Krise des Geldes ………………………………………………….. 91
Zur philosophischen und spirituellen Kritik
der ökonomischen Unvernunft
Marc H. Ellis
Am Ende der (ethischen) jüdischen Geschichte …………………….. 105
Anmerkungen zum Ursprung und der Ausbreitung
des jüdischen prophetischen Prinzips
Mathilde Amatsoukey
Ein wieder-verzaubernder Islam gegen den Kapitalismus ……… 116
Von einer von Habgier getriebenen Wirtschaft
zu einer Kultur des Lebens
Konrad Raiser
Das Problem ist nicht die Armut,
das Problem ist der Reichtum! …………………………………………….. 128
Überlegungen zur strukturellen Gier im Kapitalismus
Nancy Cardoso Pereira
Von den heiligen, den allzu weltlichen
und den allzu menschlichen Dingen ……………………………………… 138
Hausarbeit und Sexarbeit von Migrantinnen im Kapitalismus
Park Seong-Won
Drei Minuten bis zum Jüngsten Tag ……………………………………… 148
Was sollten wir tun?
Ofelia Ortega
Die Hoffnung wiederherstellen in einer globalisierten Welt ….. 160
Christine Müller
Spirituelle Leitlinien auf dem Weg
in die Postwachstumsgesellschaft ……………………………………….. 170
Ein Erfahrungsbericht aus der kirchlichen Praxis
Michael Brie/Ilsegret Fink/Cornelia Hildebrandt
Zum Leben bekennen – im Dialog lernen ……………………………… 184
Der aktuelle ökumenische Dialog –
Herausforderung für nichtreligiöse Linke
Anhang
Zehnte Vollversammlung des Ökumenischen Rates
der Kirchen in Busan/Südkorea (2013)
Ökonomie des Lebens, Gerechtigkeit und Frieden für alle …….. 204
Ein Aufruf zum Handeln
Zehnte Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen
in Busan/Südkorea (2013)
Gemeinsam für das Leben …………………………………………………… 214
Mission und Evangelisation in sich wandelnden Kontexten –
Auszüge
Globale ökumenische Konferenz zum Bau einer neuen Wirtschaftsund
Finanzarchitektur
Die São-Paulo-Erklärung: Umwandlung des internationalen
Finanzsystems zu einer Wirtschaft im Dienst des Lebens ………. 227
Guarulhos, Staat von São Paulo, Brasilien,
29. September bis 5. Oktober 2012 – Auszüge
Papst Franziskus
Apostolisches Schreiben Evangelii Gaudium …………………………. 238
Über die Verkündigung des Evangeliums in der Welt heute (2013) –
Auszüge
Papst Franziskus
Ansprache vor den Teilnehmern am Welttreffen
der sozialen Bewegungen (2014) ………………………………………….. 243
Die Autorinnen und Autoren ……………………………………………….. 253

Ein Gedanke zu „Diese Wirtschaft tötet

  1. Pingback: RLS auf dem Kirchentag » Blog Archiv » Diese Wirtschaft tötet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.