Ordensleute für den Frieden feiern 300. Mahnwache vor der Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt

Seit genau 25 Jahren halten die „Ordensleute für den Frieden“ (ein kleiner Zusammenschluss von katholischen Ordensleuten, inzwischen aber auch evangelischen Christen und Nichtchristen) regelmäßig jeden ersten Donnerstag im Monat Mahnwache vor der Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt/Main.

Ging es 1990 noch um „Schuldenstreichung für die 3. Welt“, haben wir uns sehr schnell mit unserem kapitalistischen Wirtschaftssystem auseinandergesetzt. Einige Wenige bereichern sich immer mehr auf Kosten von Vielen, und ständiges Wachstum bedroht unseren Planeten Erde.

Wir sind der festen Überzeugung, das der Kapitalismus mit dem christlichen Glauben unvereinbar ist.

An zwei Tagen wollen wir unsere 300. Mahnwache „feiern“.

1) Rückblick und Feier

Mittwoch, den 10. Juni 2015 von 16:00 – 20:00 Uhr

St. Katharinengemeinde Leerbachstr. 18  in Frankfurt (hinter der Alten Oper) Nach Kaffee und Kuchen Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Duchrow: „Strategie zur Überwindung des Kapitalismus“ Berichte, Erfahrungen u.a. mehr

2) Ausblick und Protest

Donnerstag, den 11. Juni 2015 von 11:55 – 16:00 Uhr

Deutsche Bank, Taunusanlage, Frankfurt

  • Aufbau einer Slumhütte und eines „Tor der Gerechtigkeit“
  • Verschiedene Beiträge von befreundeten Gruppen (Pax Christi, Ökumene 2017, Occupy,…)
  • Musikalischer Protest von Diether Dehm (MdB), Michael Letz und Ernesto Schwarz

Weitere Informationen:

– Sr. Klarissa Watermann OP  Tel.: 069/74309951  Sr.Klarissa@bethanien-op.org

– Gregor Böckermann             Tel.: 06102/34531    gregorboeckermann@gmail.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.