Florian Weis im Interview

Der Geschäftsführer der Rosa Luxemburg Stiftung, Dr. Florian Weis, hat in diesem Jahr – wie er bedauert – nur wenig Zeit, selbst auf dem Kirchentag zu sein. Trotzdem nahm er sich bei seinem Besuch die Zeit für ein kleines Interview:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Über den Kurt-Eisner-Verein

Der Stand der Rosa Luxemburg Stiftung wurde stark vom Kurt-Eisner-Verein unterstützt. Der Kurt-Eisner-Verein ist die RLS Bayerns. Der Vorsitzende des Vereins, Dr. Stefan Breit, hat uns nicht nur organisatorisch sehr viel geholfen, sondern stand fast die ganze Zeit über selbst Rede und Antwort. Kurz vor dem Ende des Marktes der Möglichkeiten habe ich ihn zum Kurt-Eisner-Verein befragt:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(Länge: 2:36 Min.)

Dialog zwischen der Linken und linken Theologen

Nach unserer Veranstaltung Von Göttern und Götzen – Wie viel Religionskritik braucht der Kapitalismus – wie viel das Christentum? im Münchener EineWeltHaus befragte ich noch einen der Referenten, den Theologen und Mathematiker Kuno Füssel nach seiner Auffassung zum Dialog zwischen linken Theologen und der Partei Die Linke:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(Länge: 1:39 Min.)

Erstes Resümee

Rosa Luxemburg Stiftung auf den Kirchentagen ist untrennbar mit Ilsegret und Heinrich Fink verbunden. Ilsegret Fink ist evangelische Pastorin, Heinrich Fink ist Theologieprofessor und war Rektor der Humboldt-Universität. Ich habe heute beide nach ihren bisherigen Eindrücken beim ökumenischen Kirchentag in München und nach einem ersten Resümee zu befragen. Hier die Antworten: Weiterlesen

Petra Pau am Stand

Angekündigt als Gesprächspartnerin ist die Vizepräsidentin des Bundestages für die Zeit von 14 bis 15:30 Uhr. Nur, das wird nichts. Petra Pau ist erkältet. Ohne Stimme kein Gespräch. Statt Gesprächsrunde hier also „nur“  ein Audiokommentar von ihr von ihrer Webseite:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(Länge: 1:10 Min.)

Und eine Rede von ihr für den Kirchentag –  in gedruckter Form. Klicken Sie einfach auf das oben stehende Bild und laden Sie sich die PDF-Datei herunter.

Erwartungen

Während die ersten Besucher durch die Gänge schlendern nutze ich die Gelegenheit, die Mitarbeiterin der Rosa Luxemburg Stiftung Cornelia Hildebrandt nach ihren Erwartungen in Hinblick auf den Kirchentag zu befragen. Als erstes frage ich sie nach dem Kirchentag als gesellschaftlichem Ereignis:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(Länge: 1:44 Min.)

Außerdem interessieren mich ihre Erwartungen an den Auftritt der Rosa Luxemburg Stiftung auf dem Kirchentag:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(Länge: 3:01 Min.)