Weltanschauliche Begründung einer Politik der Gerechtigkeit

emil_fuchsSymposium der Rosa Luxemburg Stiftung und der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Ehren von Emil Fuchs

Tagung / Konferenz
Dienstag, 08.12.2015 | ganztägig

Rosa-Luxemburg-Stiftung, Münzenbergsaal, Berlin
Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Symposium Weltanschauliche Begründung einer Politik d.Gerechtigkeit

Emil-Fuchs-Symposium Ablaufplan

Weiterlesen

Diese Wirtschaft tötet

Segbers_Wiesgickl_UmschlagBuchpräsentation

am Freitag,
dem 5. Juni 2015,
11:15 bis 12:45

Ort: Stuttgart, Ökumenesaal der alt-katholischen Gemeinde, Katharinenplatz 5 /Ecke Olgastrasse.

Vorstellung des Buches durch Ministerpräsident Bodo Ramelow
Diskussionsrunde über die Thematik des Buches mit:
Dr. Wolfgang Gern, Präsident des Diakonischen Werkes Hessen und Nassau, Conny Hildebrandt, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Prof. Dr. Franz Segbers

Moderation: Dr. Wolfgang Kessler, Chefredakteur Publik-Forum

Weiterlesen

Herz und Hirn! Bitte!

… und da wird auch dein Herz sein,

heißt das Motto des 33. Evangelischen Kirchentages, der heute in Dresden beginnt. Zum ersten Mal hat DIE LINKE ein Kirchentagsproblem. Nicht mit dem Kirchentag, nein, mit sich selbst. Es gibt DIE LINKE nämlich gleich im Doppelpack.

Die eine LINKE ist selbstverständlich engagiert und prominent beim Kirchentag dabei. Auch die ihr nahestehende Rosa Luxemburg Stiftung ist es seit Jahren. Sie hegt und pflegt den Dialog mit vielfältigen Kirchenkreisen. Zunehmend fragen Christinnen und Christen nach dieser LINKEN und engagieren sich mitunter in ihr.

Und dann ist da noch eine LINKE. Weiterlesen

Ein Besuch als Symbol

„Miteinander reden schafft Neues“ stand über der Einladung für unseren Empfang zum Kirchentag in Dresden und ich hätte nicht gedacht, wie sehr das an diesem Abend zutrifft. Mein Kirchentag in Dresden begann schon am Mittwochmorgen, denn ich hatte eine Frühstücksverabredung mit Nikolaus Schneider, dem Ratspräsidenten der Evangelischen Kirche in Deutschland. Nach seinem Interview im ND im April hatte ich dem Nachfolger von Margot Käßmann und Wolfgang Huber einen Brief geschrieben, denn wir hatten bis dahin noch keine Chance gehabt, uns persönlich zu begegnen. Nun ergab sich also im Rahmen des Kirchentages die Möglichkeit für ein Treffen und die habe ich sehr gern genutzt.
Nikolaus Schneider, André Hahn, Bodo Ramelow und Gregor Gysi auf dem Empfang der LINKEN zum KirchentagWir haben viel über die persönlichen Hintergründe für unser jeweiliges Engagement gesprochen, aber natürlich auch über aktuelle Fragen der Religionspolitik und nicht zuletzt auch über den Besuch des Papstes im Augustinerkloster in Erfurt. Es war ein sehr gutes und offenes Gespräch an dessen Ende ich noch einmal auf unseren Empfang am Abend hinwies, allerdings fest annehmend, dass der Vorsitzende der EKD wohl kaum zu einem Empfang der LINKEN kommen würde – schließlich hatte sich auch keiner seiner Vorgänger in unsere Nähe gewagt. Weiterlesen

Glaube, der befreit! Gelungene Veranstaltung am Buß- und Bettag in Dresden mit hochkarätigen Theologen!

Ulrich Duchrow

Am Buß- und Bettag, dem 17.11.2010 fand in den Räumen der Evangelisch – Reformierten Gemeinde in Dresden eine von unserer sächsischen Arbeitsgemeinschaft „Religion und Weltanschauugsgemeinschaften“ organisierte Veranstaltung zum Thema: „Glaube der befreit – Befreiungstheologie im europäischen Kontext“ statt.

Die Veranstaltung, die als linker Auftakt zum Kirchentag war, der im nächsten Jahr in Dresden stattfinden wird, war mit ca. 50 Menschen ganz gut besucht.

Weiterlesen

Autorengespräch zu „Kämpfe für eine solidarische Welt“

Wie berichtet, ist die Rosa Luxemburg Stiftung mit einer eigenen Broschüre über den Dialog zwischen der Theologie der Befreiung und dem demokratischem Sozialismus gekommen: „Kämpfe für eine solidarische Welt“. Auf dem Kirchentag gab es eine rege und öffentliche Debatte zwischen den Autoren. Über diese Veranstaltung hat Cornelia Hildebrandt von der Rosa Luxemburg Stiftung folgenden Bericht geschrieben. Da sie schon auf dem Sprung zum Parteitag der Linkspartei in Rosatock ist, bat sie mich, diesen Bericht hier einzustellen: Weiterlesen

Dialog zwischen der Linken und linken Theologen

Nach unserer Veranstaltung Von Göttern und Götzen – Wie viel Religionskritik braucht der Kapitalismus – wie viel das Christentum? im Münchener EineWeltHaus befragte ich noch einen der Referenten, den Theologen und Mathematiker Kuno Füssel nach seiner Auffassung zum Dialog zwischen linken Theologen und der Partei Die Linke:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(Länge: 1:39 Min.)

Nasenpiercing, Kippa und Kopftuch – Mit der LINKEN auf dem ökumenischen Kirchentag

Von der Bundestagsabgeordneten Christine Buchholz habe ich folgende Eindrücke vom ÖKT zur Veröffentlichung hier auf dem Blog erhalten:

In der riesigen Messehalle herrscht reges Treiben, Menschenmengen schieben sich an unzähligen Infoständen vorbei. Viele Kirchentagtagsbesucher bleiben bei dem Stand der LINKEN auf dem Markt der Möglichkeiten stehen. Die LINKE hier?! Wie steht ihr zum Religionsunterricht? Wie geht es weiter in Afghanistan? Kann es eine Schule für alle geben? Toll, dass ihr es in NRW geschafft habt! 1000 Themen gibt es zu diskutieren – über Gott und die Welt. Weiterlesen