Christine Buchholz: Warum wir für das Recht sind Kopftuch zu tragen, überall

Christine Buchholz und Cornelia Möhring*

Die sogenannte „Kopftuchdebatte“ flammt in regelmäßigen Abständen auf. Jüngst durch das Urteil des Bundesverfassungsgericht vom März 2015, dass ein pauschales Kopftuchverbot nicht mit dem Grundrecht auf Religionsfreiheit zu vereinbaren ist. Damit revidiert es ein Urteil von 2003, das gesetzliche Grundlagen auf Landesebene für ein Kopftuchverbot forderte. Infolge dessen erließen acht Bundesländer Kopftuchverbote für Lehrerinnen, teilweise auch für den Öffentlichen Dienst.

Weiterlesen

Bodo Ramelow auf domradio.de

Auf domradio.de kann man unter der Überschrift Bodo Ramelow zum Linken-Protest gegen die Papstrede im Bundestag – Nachtreten? Schwierig! ein Interview mit dem Thüringer Fraktionsvorsitzenden der Linksfraktion, Bodo Ramelow, lesen. In dem Interview sagt Ramelow u.a.:

Wenn man eine Einladung ausspricht, auch diese Einladung, dann muss man ihr hinterher mit Höflichkeit folgen. Ich selber war als Vertreter des Deutschen Bundestages bei Benedikt XVI. zu einer Audienz. Da waren die kirchen- und religionspolitischen Sprecher des Bundestages gemeinsam dort. Für mich als evangelischen Christen war das eine spannende Veranstaltung. Und ehrlich gesagt, freue ich mich auch darauf, dass Benedikt XVI. im Augustinerkloster zu Erfurt meiner evangelischen Kirche zugesagt hat. Ich hoffe immer noch darauf, dass in Richtung Ökumene ein bisschen was in Gang kommt.

Dann kommt das Gespräch noch auf die SED: Weiterlesen

Genosse, wie hältst du’s mit der Religion?

So lautet der erste Satz eines Beitrages von Raju Sharma in der Serie des NEUEN DEUTSCHLANDs zu Offenen Fragen der Linken. Raju Sharma ist Jurist, Bundestagsabgeordneter und Bundesschatzmeister seiner Partei DIE LINKE. In seinem Artikel unter der Überschrift Gretchenfrage für die LINKE vermisst er im Programmentwurf der LINKEN eine aussagekräftige Positionierung zur Frage der Religion: Weiterlesen